Der Fisch schwimmt weiter …

… bis zur Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard im Rheingau. Die Abtei ihres Namens hatte die Univeralgelehrte und Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen, die von 1098 bis 1179 gelebt hatte, nie gesehen, denn das Kloster wurde von 1900 bis 1904 erbaut. Kloster Eibingen, Rupertsberg bei Bingen und Disibodenberg bei Bad Kreuznach gelten als ihre tatsächlichen Wirkungsstätten.

Wandern und mehr

Diese Schuhe werden mich die nächsten fünf Tage durch Rheinhessen tragen. Bin schon ganz neugierig auf die Begegnungen, aber auch auf den Blasenschutz der für das Hochgebirge geeigneten Treter. „Mit Bibel und Rucksack durch Rheinhessen“ lautet das vielsagende Motto der verkürzten Wanderwoche, die von der Bildungsstätte der Diözese Mainz angeboten wird. Start und Zielpunkt ist …