Lach Mal – Schauspieler im Fotokalender 2014

peba-20131210-7656

Fotokalender habe ich schon einige gestaltet, wenn auch immer nur für den privaten Bereich. Aber diesem Kalender liegt eine ganz besondere Idee zugrunde: Lach Mal, der Obertshausener Theaterclub, über dessen jüngstes Stück „Die Bürgermeisterwahl“ ich im Oktober in der Offenbach-Post und im Heimatboten berichten durfte, ist das Thema des dreizehnseitigen Jahresbegleiters. Schon beim Fotografieren während der Vorstellung kam mir der Gedanke, für die 2014er Aufführung einen Kalender zum Selbstkostenpreis aufzulegen und gegen einen verträglichen Mehrpreis zu verkaufen, um …

damit das geniale soziale Engagement der Truppe, das sich hauptsächlich auf Projekte in der Region erstreckt, zu unterstützen. Aber auch, um den ein oder anderen Raum mit schönen Theaterbildern zu schmücken.

Da ich gerne ausprobiere, gestaltete ich einen Kalender mit aktuellen Bildern, testete eine neue Druckerei, die die von mir gewünschte Qualität zu einem vertretbaren Preis zu liefern schien – und war von dem Ergebnis begeistert. Warum nicht schon dieses Jahr einen Anfang wagen?, dachte ich mir, auch wenn die Meisten ihre Weihnachtsgeschenke bereits  in trockenen Tüchern haben dürften.

Hier ist nun das gute Stück, mit 13 Bildern im Format DIN A3, das ich für 27 Euro je Exemplar aus der Hand gebe, so dass mindestens acht Euro pro Kalender, abhängig von der bestellten Menge und damit den Transportkosten, den sozialen Zwecken des Theaterclubs zugute kommen. Dabei berechne ich nur die Druck- und Transportkosten, während die Arbeit an den Bildern und das Zusammenstellen des Kalenders mein bescheidener Beitrag zu der Aktion sind. Dafür erlaube ich mir, mein unaufdringliches Wasserzeichen am Rand der Bilder einzusetzen. In der folgenden Galerie sind sechs Motive in geringer Auflösung zu sehen. Auf dem edlen Papier gedruckt kann ich mich nur den bisherigen Betrachtern anschließen: einfach WOW. Ich wage die Aussage, dass jeder Käufer viel Freude mit dem Kalender haben wird.

Die Details: Der Kalender im Querformat DIN A3 besteht aus einem Titelblatt und zwölf Monatsblättern, von denen sieben Spielszenen bunt und sechs Einzelschauspieler schwarz-weiß sind. Gedruckt ist der Fotokalender auf 250 Gramm Papier, besitzt eine stabile Rückwandpappe und ein durchsichtiges Cover. Zwei Aufnahmen hat Stephan Rauschkolb beigesteuert.

Bestellungen können gerne über meinen Antwort-Bereich hier im Blog aufgegeben werden. Ich sende schnellstmöglich meine Bankdaten und nach der Überweisung sind Sie auf meiner verbindlichen Liste. Da ich die Druckkosten bei Beauftragung entrichten muss kann ich die Aufträge leider nur gegen Vorauszahlung annehmen. Bitte die Anschrift in die Bestellung schreiben.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.