Konstablerwache und Ruanda

PEBA-20140414-3995-1

Immer wieder überraschende und interessante Angebote bietet das Haus am Dom in Frankfurt. „Welche Rolle können Kirchen bei der Verhinderung von Völkermord spielen?“ war das Thema einer Podiumsdiskussion, die in Zusammenarbeit mit Genocide Alert zur Erinnerung an den Genozid in Ruanda vor 20 Jahren präsentiert wurde. Gefördert wurde die Veranstaltung von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Eine meiner ersten sozialen Aktionen als DPSG-Pfadfinder war eine Sammelaktion für Ruanda. Der Bundesverband hatte eine Schule unterstützt, in der auch Schreiner ausgebildet wurden. Frei nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ oder dem konstruktiven Gedanken „Gib einem hungrigen Fischer eine Angel und nicht Fische“ hatten die Pfadfinder mit ihren begrenzten Möglichkeiten deutschlandweit Geld für das Projekt gesammelt und es langfristig begleitet.

Die Podiumsdiskussion brachte packende Infos von Zeitzeugen. Beispielsweise von Jörg Zimmermann, der als …

Pfarrer für die presbyterianische Kirche von 1991 bis zum Völkermord in Ruanda an zwei Projekten gearbeitet hatte: „Schon Anfang der 90er Jahre gab es Hasstiraden der Hutu gegen die Tutsi.“ Dr. Hildegard Schürings, die seit 1978 regelmäßig an katholischen Schulen in Ruanda gearbeitet hatte, erläuterte, dass sich der Orden der Weißen Väter bei der Christianisierung Ruandas gegen Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts ausschließlich auf die Eliten der Tutsi-Stämme gestützt hatte. Fast vollständig ausgeschlossen von den Entscheidungszentren waren die Hutu. Einig waren sich alle Beteiligten mit dem dritten Referenten, Dr. Daniel Legutke von Justicia et Pax, dass erst eine von der jetzigen Regierung nicht gewollte Aufarbeitung der Verbrechen zu Vergebung und Frieden in Ruanda führen könne. Schließlich gebe es keine Familie, die nicht mindestens einen Toten zu beklagen habe.

Genug Zeit zum Revue passieren lassen des Gesagten hatte ich bei meinem Ausklang mit der Kamera, mit der ich Stimmungen an und in der Konstablerwache einfing.

 

PEBA-20140414-4039-9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.