Mit den Augen eines Fisches

Ein neues Objektiv versetzt mich in meine Anfangszeit der Spiegelreflex-Fotografie. Manuelles Fokussieren war Standard und niemals wäre ich auf den Gedanken gekommen, dass Augen- oder Gesichtserkennung das Fotografenleben viel einfacher machen würde. Umso spannender ist die Reise mit dem manuell fokussierenden Fischauge, das das Fotografieren entschleunigt. Meine ersten Aufnahmen entstanden um das verdi-Bildungszentrum in Gladenbach.

Gespenster und Fratzen

Während der gestrige Tag ganz im Zeichen des frisch renovierten Freibads in Weiler stand und einige Nachtaufnahmen mit dem Stativ nichts Erhellendes zu Tage förderten, entstanden heute die ersten Bilder bereits bei Sonnenaufgang. Allerdings fühlte ich mich dabei von zwei seltsamen Waldschraten beobachtet, (…)

Als Fisch auf dem Hühnerhof

Urlaub kann so schön sein, zumindest wenn man, wie wir, den festen Vorsatz hegt, selbigen bereits beim Verlassen der Haustür beginnen zu lassen. Bereits nach fünf Minuten Autobahnfahrt der erste Stau – zum Glück der letzte für den ganzen Urlaub – und das gleich für 90 Minuten. Aber kein großes Problem, hatten wir doch alle …