Schlagwort-Archive: Heike

Ein Getriebe sagt ade – grrrrrrr

PB-20130524-5478

Hier ist das Corpus Delicti und auf dem Hänger die Folge zu sehen. Beim Anfahren an der grün werdenden Ampel am Ende der Lämmerspieler Straße war nur ein lautes, unsere Ohren beleidigendes Geräusch zu vernehmen und die motorbetriebene Vorwärtsbewegung endete abrupt. „Getriebeschaden unklarer Genese“ war die Diagnose der freundlichen Mannen um Norbert Fertig. Wenigstens bescherte mir das Missgeschick den gesellschaftlichen Aufstieg ins Mercedes-Lager, durfte ich doch für die Zeit der Reparatur einen Smart fahren. Nochmals vielen Dank an Norbert Fertig mit seinem Team vom Fertig KFZ-Meisterbetrieb im Südring 32 für die rasche Hilfe.

Jetzt geht’s los!

PB-20130106-0630

Mein erster Blog. Aufgeregt bin ich nicht, aber neugierig, wie sich das Thema entwicklen wird. Ideen habe ich genug – ob die Zeit ausreicht sie zu verwirlichen, wird sich zeigen. Immerhin will unser Wunder Johannes täglich satt werden.

Warum ein weiterer Blog unter Millionen von Blogs?

Einfach weil ich als Freier Journalist, der vorwiegend für die Lokalteile Mühleim und Obertshausen der Offenbach-Post tätig ist, Bilder veröffentichen will, die über den Mainstream hinausgehen. Wobei die Redakteure mcr und kho schon einen guten, modernen Fotogeschmack haben.

Weil ich gern Sichtweisen zum Besten geben will, für die in der Druckausgabe kein Platz ist.

Weil mich immer wieder Leute auf Veranstaltungen fragen: „Wo kann man die vielen Bilder sehen, die Sie gemacht haben?“

Weil ich endlich meine eigene Adresse „pebaphoto.com“ im weltweiten Netz habe.

Warum WordPress?

Das Programm scheint mir die meisten Möglichkeiten zu bieten und darüber hinaus noch relativ schnell erlernbar zu sein. Zumindest für den Einstieg komme ich damit klar. Sieht schon im Standard-Outfit für meinen Geschmack sehr einladend  aus.

Feste Vorsätze

gehören natürlich auch dazu. Einmal wöchentlich ein Thema und ein oder mehrere Bilder bloggen, das schwebt mir vor …

Und natürlich die Seite weiter auszubauen und gleichzeitig übersichtlich zu halten.

Und hier erste Bilder von unserem Familienauflug am Sonntag in die Fasanerie. Nicht nur außergewöhnliche Vierbeiner gab es zu beobachten, sondern überaus adrette Zweibeiner haben mich begleitet. Interessant zu sehen, dass zur blauen Stunde im Wildpark scheinbar Trinkgefäße aus den Baumstümpfen wachsen. Sehr zur Freude meiner Begleiter.

PB-20130106-0612

PB-20130106-0642

PB-20130106-0626