Die Flügel des Windes

PEBA-20150327-025-7-1Erstmals traten acht Künstler als Formation auf, die so noch nie  zusammen gespielt hatten. Stadtverordneter Cihad Taskin eröffnete nach der Begrüßung durch Leiter Müjdat Albak mit einem Interview der Musiker den Abend im Günes Theater.

Anschließend mischten sich beim Improvisations-Projekt „Die Flügel des Windes – East meets West“ westliche Klangfarben mit arabischen und anatolischen Tönen. Das Aufeinandertreffen des Darbouka-Virtuosen Rony Barrak und des renommierten Pianisten Matthias Frey stand symbolisch für einen Ost-West-Dialog, der frei von Berührungsängsten und Vorurteilen ist. Immer neuen Eingebungen folgend wurden sie vom Baglama-Spieler Deniz Köseoglu begleitet, der individuelle und sinnliche Akzente setzte. Max Clouth (Gitarre), Christopher Hermann (Violincello), Nure Dlovani (Geige), Tülay Yongaci (Vokal) und Mehmet Akbas (Vokal) hielten die Klangreise stets spannend und begeisterten mit ihren Rhythmen.

 

Ein Gedanke zu „Die Flügel des Windes

  1. Pingback: Matthias Frey im Günes Theater | pebaphoto.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.