Wasser, Lese- und Fastnachtskultur

PB-20130202-2611a

Kaum ist der Schnee dahingeschmolzen, drohen große Überschwemmungen. Aber die Gullys scheinen gereinigt und werden locker mit den Wassermassen der kurzfristig entstandenen Seen auf Lämmerspieler Freiflächen fertig.

Schade, dass ich keine zehn Jahre mehr alt bin. Denn für diese Alterstufe empfahl die für die Buchtipps beim Hessischen Rundfunk verantwortliche freie Journalistin Juliane Spatz zwölf Bücher, darunter „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel. Die Geschichte des nach eigenen Aussagen tiefbegabten Rico und seines neuen, hochbegabten Freundes Oskar, der nur mit einem blauen Helm auf dem Kopf das Haus verlässt, weil er, ganz Schlauberger, um die Gefahren des Lebens weiß, scheint mir sehr verlockend. Zumal beide einem Mister 2000 auf die Spur zu kommen versuchen, der immer wieder Kinder entführt, um sie gegen 2000 Euro Lösegeld freizulassen. Zudem bot das blaue sofa in der evangelischen Bücherei zwar nicht, wie bei der Buchmesse, Starautoren, so doch lesehungrigen Kindern Platz.

PB-20130201-2483

Natürlich durften am vorletzten Wochenende der fünften Jahreszeit auch Narrentermine nicht fehlen. Auf gewohnt gute Stimmung traf ich bei der Kinderfeuerwehr in Obertshausen, bei der Sandra Müller mit ihrem Team einmal mehr den Nerv der Sechs- bis Zehnjährigen getroffen hatte.

PB-20130202-2560

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

  1. Danke, lieber PeBa für die Veröffentlichung des Gully-Bildes!
    Ich finde, es hat was…
    Auch das Bild von Frau Spatz finde ich sehr schön.
    Die Texte sind, wie immer, sehr eloquent…
    Bitte mehr Bilder – die Welt braucht was zum Gucken
    🙂

  2. Lieber Peter Back,

    danke für das wunderschöne Foto von der Buchvorstellung mit HR-Journalistin Juliane Spatz, bei der Sie am 1. Februar 2013 in unserer evangelischen Kinder- & Jugendbücherei waren, um darüber in der Presse zu berichten.
    Danke auch für den sehr wertschätzenden und sympathischen Text-Kommentar in Ihrem Blog, den ich sehr treffend finde.
    Auch ich habe richtig Lust bekommen, die so genial vorgestellten Bücher zu lesen, obwohl es sich dabei ja eigentlich um Jugendliteratur handelt…
    … aber vielleicht ist das ja auch nur ein Hinweis darauf, dass wir – obwohl schon etwas „in die Jahre gekommen“ im Grunde unseres Herzens doch „jung geblieben“ sind (wenigstens innerlich ;-))

    Ach ja – und machen Sie bitte auch noch weiterhin so ästhetisch schöne und treffende, aussagekräftige Fotos wie die, die ich hier auf Ihrem Blog gesehen habe 🙂

    Viele Grüße – Pfarrer Ralf Grombacher

  3. Es freut mich immer doppelt, wenn ich auf einer tollen Veranstaltung war, wie hier der Fall, und wenn die Menschen noch zusätzlich Freude an meinen Bildern und Texten finden.

    Für die Zukunft gilt: I’ll do my very best!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.